Seminar "Flugkunde-Nachweis"

Für die gewerblich Nutzung des Kopters (z.B. für den Verkauf von Luftaufnahmen oder für die Verwendung von Luftaufnahmen im gewerblichen Kontext), benötigen Sie für den Aufstieg eine Aufstiegsgenehmigung Ihrer zuständigen Landesluftfahrtbehörde.
Die am 1. April 2017 novellierte Luftverkehrsordnung (LuftVO) sieht eine Reihe von Regeln für unbemanntes Fliegen vor, die es zu beachten gilt, wenn man eine Drohne beziehungsweise einen Multicopter steuern möchte.
​Multicopter und Drohnen mit einem Gewicht von über zwei Kilogramm dürfen nur noch mit einem sogenannten Drohnenführerschein geflogen werden. Um den führen zu dürfen, müssen angehende Piloten eine theoretische Prüfung ablegen. Diese Prüfungen dürfen allein von Unternehmen abgenommen werden, die vom Luftfahrt-Bundesamt entsprechend zertifiziert wurden.
291,46 EUR
inkl. 16% MwSt.
1 bis 1 (von insgesamt 1)